Prüfstelle für Schienenfahrzeuge

Seit 2008 verfügen wir über eine Akkreditierung nach DIN EN ISO/ IEC 17025, die unsere Kompetenz zur Durchführung von statischen und dynamischen Festigkeitsprüfungen an Schienenfahrzeugen oder deren Komponenten bestätigt.

Über den akkreditierten Prüfumfang hinaus werden auch weitere Prüfleistungen wie z.B. Versuche zur Erkenntnisgewinnung oder zu Funktionsprüfungen ausgeführt.

Prüfleistungen & Fahrzeuge

Unsere Prüfleistungen für Sie

  • Strukturfestigkeitsprüfungen an Wagenkästen von Lokomotiven, Personenwagen und Güterwagen
  • Auflaufprüfungen an Schienenfahrzeugen
  • Prüfung von Drehgestellrahmen unterschiedlichster Bauart
  • Prüfung von Zug- und Stoßeinrichtungen und deren Komponenten

Für folgende Fahrzeugkategorien werden Leistungen erbracht:

  • Komplettfahrzeuge
  • Güterwagen
  • Wagenkästen
  • Drehgestellrahmen und Fahrwerkskomponenten
  • Zug- und Stoßeinrichtungen/ sonstige Komponenten

Komplettfahrzeuge

Komplettfahrzeuge

DIN EN 12663-2 Festigkeitsanforderungen an Wagenkästen von Schienenfahrzeugen

  • Auflaufstoß-Tests (bis 12 km/h bzw. 1.500 kN Pufferkraft je Puffer)
  • Messung von Pufferkräften, Geschwindigkeiten und Beschleunigungen
  • Erfassung der auftretenden Dehnungen an ausgewählten Messstellen

Fahrdynamische und bremstechnische Prüfungen

  • Wankpolbestimmung
  • Ermittlung der Verwindungssteifigkeit am Fahrzeug
  • Klotzkraftmessung an Bremsanlagen (Scheiben- und Klotzbremse)
  • Bestimmung von realen Betriebslasten im Kupplungssystem
  • Beschleunigungsmessungen an Fahrwerk und Wagenkasten
  • Messung von Ausdrehwinkeln oder geometrischen Verschiebungen
  • Dehnungsmessungen unter realen Betriebsbeanspruchungen
  • Langzeitmessungen mittels Datenlogger (einschließlich GPS-Tracking)
  • Messfahrten mit Monitoring der erfassten Daten
  • Wägung von Fahrzeugen (stationär oder mobil beim Kunden)

Güterwagen

Güterwagen

DIN EN 12663-2 Festigkeitsanforderungen an Wagenkästen von Schienenfahrzeugen

  • Statische Druckversuche an Wagenkästen bis 4.000 kN in Sonderfällen
  • Statische Zugversuche an Wagenkästen bis 2.000 kN
  • Vertikallastfälle (Zuladungen, Anhebe- und Aufgleisversuche)
  • Überlastfälle (maximales Betriebsgewicht)
  • Lastfälle zur Validierung zugehöriger Ausrüstung
  • Sonderlasten gemäß Kundenwunsch
  • Auflaufstoß-Tests (bis 12 km/h bzw. 1.500 kN Pufferkraft je Puffer)
  • Realisierung aller Belastungszustände auch beim Kunden vor Ort möglich (mobiler Prüfrahmen in Modulbauweise)

UIC-Kodex 577 Güterwagen – Beanspruchungen

  • entsprechend dem Umfang unserer Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025
  • Die Norm enthält ergänzende Angaben zu Prüfstandsversuchen an Wagenkästen von Güterwagen

 

Wagenkästen

Wagenkästen

DIN EN 12663-1 Lokomotiven und Personenfahrzeuge

  • Statische Druckversuche an Wagenkästen bis 4.000 kN in Sonderfällen
  • Statische Zugversuche an Wagenkästen bis 2.000 kN
  • Vertikallastfälle (Zuladungen, Anhebe- und Aufgleisversuche)
  • Überlastfälle (maximales Betriebsgewicht)
  • Lastfälle zur Validierung zugehöriger Ausrüstung
  • Sonderlasten gemäß Kundenwunsch
  • Nachbildung der Sekundärfederauflagepunkte (reibungsarme Rollenlagerung)
  • Massesimulation von Drehgestellen und Anbauten unterhalb des Wagenkastens durch hydraulische Lasteinleitungen
  • Vertikale Lastnachbildung von Auf- und Anbauten durch differenzierte Prüfgewichte an diskreten Lasteinleitungspunkten
  • Realisierung aller Belastungszustände auch beim Kunden vor Ort möglich (mobiler Prüfrahmen in Modulbauweise)

Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025

Drehgestellrahmen & Fahrwerkskomponenten

Drehgestellrahmen & Fahrwerkskomponenten

DIN EN 13749 Bahnanwendungen – Radsätze und Drehgestelle, Festlegungsverfahren für Festigkeitsanforderungen an Drehgestellrahmen

  • Statische Versuche mit sämtlichen normativen Belastungen (Normalbetrieb und außergewöhnliche Belastungen)
  • Lastfälle an Anbauteilen oder spezielle kundenspezifische Belastungen
  • Realisierung von Belastungszuständen basierend auf Streckenmessungen
  • Ermüdungsversuche für alle Drehgestellkategorien der DIN EN 13749
  • Weiterführung von Schwingversuchen gemäß Kundenvorgaben oder bis zum Versagen der Baugruppe
  • Ergänzende Schwingversuche für Anbauteile nach Abschluss des Hauptversuches
  • Erstellung von Prüfprogrammen für den normativen Umfang der Prüfung
  • Ausarbeitung von Messstellenplänen basierend auf Berechnungsgrundlagen

UIC-Kodex 510-3 Güterwagen; Prüfstandsversuche an Rahmen von Güterwagen mit 2 oder 3 Radsätzen

  • Umfang gemäß unserer Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025
  • Norm enthält ergänzende Angaben zu Prüfstandsversuchen an Güterwagen

UIC-Kodex 515-4 Einsenbahnfahrzeuge für den Transport von Fahrgästen; Laufdrehgestelle – Laufwerke – Festigkeitsprüfungen an Rahmen von Drehgestellen

  • Umfang gemäß unserer Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025
  • Norm enthält ergänzende Angaben zu Prüfstandsversuchen an Personenwagen

UIC-Kodex 615-4 Triebfahrzeuge; Drehgestelle und Laufwerke – Festigkeitsprüfungen an Strukturen von Drehgestellen

  • Umfang gemäß unserer Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025
  • Norm enthält ergänzende Angaben zu Prüfstandsversuchen an Triebfahrzeugen

Zug- & Stoßeinrichtungen

Zug- und Stoßeinrichtungen, sonstige Komponenten

DIN EN 15551 Bahnanwendungen – Schienenfahrzeuge – Puffer

  • Pufferprüfungen an Puffern mit 105 mm Hub (Kategorien A, B und C)
  • Prüfungen an Puffern mit 110 mm Hub sowie an Langhubpuffern mit 150 mm Hub
  • Bestimmung der mechanischen Eigenschaften von Puffern (Kräfte F1 bis F6)
  • Nachweis der Anforderungen an Federeinheiten von Puffern
  • Prüfung der statischen Merkmale von Puffern
  • Dynamische Prüfungen an Puffern
  • Dauerfestigkeitsprüfungen von Federeinrichtungen unter Betriebsbelastung
  • Dauerfestigkeitsprüfung unter Stoßbelastung für Lebensdauersimulation

DIN EN 15566 Bahnanwendungen – Schienenfahrzeuge – Zugeinrichtung und Schraubenkupplung

  • Zugversuch an Zughaken und Zugstange
  • Prüfung der Anforderungen an Schraubenkupplungen
  • Statische Prüfung der Federeinrichtung
  • Dauerfestigkeitsprüfung der Federeinrichtung
  • Flexibilitätsprüfungen an Reibungsfeder/Ringfeder
  • Lebensdauerprüfungen an den Komponenten von Standardzugeinrichtungen (Zughaken, Zugstange, Gelenkbolzen, Federeinrichtung, Aufnahmeplatte/Stützlager)
  • Zerreißversuche an den jeweiligen Komponenten bis 2.000 kN

ERRI B 51/RP 27 Zug- und Stoßeinrichtungen, Auslegung und Prüfung von neuen Zugeinrichtungen von Güterwagen

  • Umfang gemäß unserer Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025
  • Norm enthält ergänzende Angaben zu Prüfstandsversuchen an Zug- und Stoßeinrichtungen von Güterwagen

ERRI B 51/RP 28 Zug- und Stoßeinrichtungen, Reisezugwagen, Lebensdauerprüfung hydrodynamischer und hydrostatischer Puffer

  • Umfang gemäß unserer Akkreditierung nach DIN EN ISO/ IEC 17025
  • Norm enthält ergänzende Angaben zu Prüfstandsversuchen an Zug- und Stoßeinrichtungen von Reisezugwagen

UIC-Kodex 526-1 Güterwagen – Puffer mit 105 mm Hub

  • Umfang gemäß unserer Akkreditierung nach DIN EN ISO/ IEC 17025
  • Norm enthält ergänzende Angaben zu Prüfstandsversuchen an Puffern mit 105 mm Hub von Güterwagen

Akkreditierung nach DIN EN ISO/IEC 17025